Wiegandbrücke-im-Bremer-Bürgerpark

Wiegandtbrücke

Die Wiegand-Brücke im Bürgerpark in Bremen.

Die Mittel für diese Bauwerk stellte 1904 der Generaldirektor des Norddeutschen Lloyds, Dr. Heinrich Wiegand, zur Verfügung. Die ArchitektenFriedrich Wellermann und Paul Fröhlich, die auch zahlreiche andere Bauwerke für den Bürgerpark schufen, lieferten den Entwurf einer steinernen Brücke mit flachem Bogen und bewegtem, massiven Geländer. Der Bau dieser Brücke erfolgte in der ersten Hälfte des Jahres 1905.

Wiegandbrücke 1905

Wiegandbrücke 1905

 

Postkarte der Wiegandbrücke 1910,

Postkarte der Wiegandbrücke 1910

Einsparungen bei der Herstellung der Gründung wirkten sich jedoch so nachhaltig auf die Standsicherheit des Bauwerks aus, daß es Ende 1913 abgebrochen werden musste, da der Einsturz erwartet wurde.Die Brücke konnte allerdings in gleicher Gestaltung mit demselben Natursteinmaterial, jedoch in geringerer Höhenlage wieder aufgebaut werden. die Kosten dafür trug die Witwe des verstorbenen Generaldirektors  Wiegand.

 

Geländer der Wiegandbrücke-im-Bremer-Bürgerpark

Geländer der Wiegandbrücke-im-Bremer-Bürgerpark

Geländer der Wiegandbrücke-im-Bremer-Bürgerpark

Geländer der Wiegandbrücke-im-Bremer-Bürgerpark

 

Die Brücke ist ein geschütztes Kulturdenkmal der Freien Hansestadt Bremen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.