altes Kühlhaus in der Überseestadt

Bremen – altes Kühlhaus im Hafen

Für die Bremer Kühlhaus- und Lagergesellschaft wurde als als einer der ersten Nachkriegsbauten, in den Jahren von 1946 – 1949, dieses Kühlhaus errichtet (Architekt Georg Grüning).Der Architekt hat hier eine formal stark reduzierte Speicherarchitektur aus Sichtbeton geschaffen. Der besondere Akzent ist der Treppenturm mit den vertikalen Fensterbändern. Das Gebäude ist teilweise noch im Originalzustand erhalten. Über neue Nutzungsmöglichkeiten wird zur Zeit noch nachgedacht.

One thought on “Bremen – altes Kühlhaus im Hafen

  1. Hach, dort bin ich in meiner Studienzeit mit Freunden ein paarmal eingestiegen (nein, wir haben nichts kaputtgemacht oder randaliert!), das war ein spannendes Gebäude. Vor allem die große fensterlose Kühlhalle und das Dach mit seinem phantastischen Rundumausblick!
    Wir haben damals spontan darüber nachgedacht, ob man da nicht mal was Abgefahrenes drin veranstalten sollte. Doch die Idee wurde nicht verfolgt. Später wurde dann das Gelände weiträumig abgezäunt, was ich auch schade fand, da man seitdem nichtmal mehr in die Nähe und ans Wasser kommt.
    Damals sah es für mich so aus, als wenn ein Abriß angedacht sei: An verschiedenen Stellen waren kleine Löcher gebohrt, als wenn jemand Proben von Fußböden und Wänden genommen hätte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.